Der aktuelle Stand der Dinge im Schloss.

Sie haben jetzt schon ungewohnt lange nichts mehr von uns gehört. Bis zum 15. Juni war die Situation ja relativ eindeutig. Veranstaltungen waren verboten, so dass fünf Konzerte und damit fast das ganze klassische Musikprogramm dieses Jahres ausfallen mussten, ausserdem das Bärlauchfest, die interdiziplinäre Ärztefortbildung und die Ausstellung im Palmenhaus. Seit wir – sehr eingeschränkt – wieder veranstalten dürfen, bleibt eine große Unsicherheit, was sinnvoll und was überhaupt möglich ist. Konzerte in unserem sehr kleinen Saal sind durch die Abstandsregelungen praktisch nicht möglich, somit fallen im Juli das Konzert der Lenzerischen und die Vorstellung des Kinderbuches „Schmetti reist um die Welt aus. Bei Konzerten auf der Terrasse könnten wir bis zu 70 Personen rechtlich einwandfreie Sitzplätze anbieten. Das ist an sich nicht schlecht, aber die geplanten Veranstaltungen fallen zum Großteil trotzdem aus, vor allem weil die Künstler über Monate nicht proben konnten: das Hill-Valley-Orchestra mit acht Musikern, davon zwei Bläser, das Schlossgartensingen mit fünf Chören und leider auch das Schlosstheater mit Pasta und Comedia. Weil wir zwar gelegentlich zum Jammern, aber nie zum Resignieren neigen, haben wir uns jetzt entschlossen, wenigsten ein paar kleinere und größere kulturelle Leuchtkugeln abzufeuern. Kultur ist uns wichtig und wir wollen das Unsere dazu tun, dass sie nicht vollständig in der Versenkung verschwindet. Was wir jetzt genau machen werden, kann ich noch nicht sagen, weil noch fast nichts sicher ist. Auf jeden Fall aber finden das Konzert mit Shameless Jabber am 24. Juli und das Klavierkonzert mit Jan Brem am 13. September statt (bei einem reinen Klavierkonzert können wir ca. 25 Besuchern im Saal Platz bieten). Sobald wir Genaueres wissen, werden wir es umgehend kundtun. In der Zeit des vollständigen Lockdowns wollten wir mit einem virtuellen Benefizkonzert ein Lebenszeichen von uns geben, leider hindern uns technische Probleme derzeit noch daran, es online zu stellen. Auch hier werden wir umgehend vermelden, sobald es soweit ist. Sie können dann Clips von Jan Brem, Jochen Benkert, den Lenzerischen, Eva Petzenhauser und Michael Reiss, Tom Riepl, Oliver Mally und Hubert Hofherr, Klaudia Salkovic-Lang und Stefan Lang sowie Gerhard Fischl sehen und hören.