Auf Weihnachten zua

Wir werden in diesem Jahr unsere Adventslesung „Auf Weihnachten zua“ aufnehmen und als CD herausbringen. An dieser Veranstaltung werden maximal 25 Besucher teilnehmen können und es ist eine verbindliche Anmeldung notwendig unter (fkschlossbuchenau@gmail.com). Die musikalische Lesung werden Karl-Heinz Reimeier, Eberhard Kreuzer, Ossi Heindl, die Zitherpartie und Ernst Grassl gestalten.

Die Veranstaltung findet am Samstag, den 18.Dezember um 17:00 Uhr statt.

Buchenau Sessions

Wir werden zwischen Anfang Januar und Mitte März 2022 eine Reihe von Konzerten im Saal mitschneiden, die dann von den Künstlern „Live in Schloss Buchenau“ veröffentlicht werden. Von jedem Konzert werden wir ein Stück auf eine eigene CD pressen lassen, die dann einen Querschnitt unseres Musikangebotes abbildet. Das Programm finden Sie unten. Es besteht für eine kleine Anzahl von Zuhörern die Möglichkeit, die Konzerte zu besuchen. Es werden natürlich 2G-, evtl sogar 2G plus-Veranstaltungen unter strenger Einhaltung der AHA-Regeln sein. Falls Sie Interesse an einem der Konzerte haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail (fkschlossbuchenau@gmail.com).

14.01.22 Andreas Sobczyk (Piano): Boogie, Blues & more

21.01.22 Die Melankomischen: Eigene Lieder und Coverversionen von Brel bis Dylan

22.01.22 Jan Brem: Klavierkonzert 

28.01.22 Johannes Öllinger: Klassische Gitarre

29.01.22 Michi Gerl Quartett: Jazz

04.02.22 Markus Schlesag Trio: Jazz

05.02.22 Die Kulzerischen: Frische Volksmusik

25.02.22 Folsom Prison Band: Country Music

05.03.22 Trio Lavendel Romy Börner, Gesang, Veronika Miller-Wabra, Harfe, Oliver Hien, Geige: Volkslieder, Kunstlieder, klassische Musik

11.03.22 Die Lenzerischen: Volksmusik und mehr

19.03.22 Karolina Wolf Sopran, Margarita Wolf Violine, Jan Brem Klavier: Klassische Musik

Plätzchen und ein besonderer Adventskalender

Bernhard Bachl, Konditormeister aus Bayerisch Eisenstein und Betreiber der Gastronomie im Haus zur Wildnis, hat als Motiv auf seinem diesjährigen Adventskalender das verschneite Schloss Buchenau gewählt. Gefüllt ist der Kalender mit köstlichen Wintertrüffeln. Er kostet 18.90 und ist online über https://bayerwaldpraline.de zu beziehen. Sie können aber auch am am Samstag, den 27.11. zwischen 14 und 16 Uhr ins Schloss kommen und den Adventskalender bei uns kaufen. Dann erhalten wir eine kleine Provision und Sie bekommen von uns ein Glas Glühwein oder einen Apfelpunsch als Dreingabe. Wenn Sie wollen, können Sie auch noch eine Tüte selbstgebackener Plätzchen aus unserer Küche mit nach Hause nehmen. Wir möchten Sie aber darum bitten, Kalender und Plätzchen vorzubestellen unter fkschlossbuchenau@gmail.com

Leider findet unsere Schlossweihnacht auch in diesem Jahr nicht statt.

Wir haben schweren Herzens beschlossen, die für den 11. Dezember geplante Schlossweihnacht abzusagen. Lange Zeit hatten wir gehofft, die Veranstaltung durchführen zu können, weil die Bedingungen bei uns ja nahezu optimal sind: ein 20 000 m2 großes Areal, das vollständig von Zäunen und Mauern umgeben ist, keine Verkaufsstände, an denen größere Ansammlungen entstehen könnten, und über das ganze Gelände verteilte Stationen mit kulinarischen Schmankerln. Letztlich hat sich die Situation in der Pandemie aber so rapide zugespitzt, dass eine Veranstaltung, bei der mehrere hundert Besucher zu erwarten wären, ein zu großes Risiko darstellen würde.

Unser Herbstmarkt findet statt und wir werden Sie auch bewirten.

„Denken Sie immer daran, Schloss Buchenau wird nicht untergehen“. Dieses leicht abgewandelte Zitat, mit dem Hannes Ringelstetter seine wöchentliche Talkshow beendet, hat sich der Förderkreis Schloss Buchenau in der schwierigen Zeit der Pandemie zum Motto erkoren. Zum ersten Mal seit zwei Jahren findet im Schlossgarten jetzt wieder ein Markt statt, nachdem im Sommer bereits mit einer Reihe von Open Air Konzerten ein erster Befreiungsschlag gegen die Corona-Depression gestartet worden war. 

Der fast 20 000 m2 große Park bietet die ideale Voraussetzung, um aus einem Markttreiben ein außergewöhnliches Erlebnis zu machen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts soll er von einem Gärtner aus St. Petersburg im Stil eines englischen Landschaftsgartens gestaltet worden sein. Unabhängig davon können einige botanische Besonderheiten bewundert werden wie zwei große Pimpernuss Sträucher, ein Flieder, der zu einem mehrere Meter hohen Baum herangewachsen ist, eine uralte Eibengruppe, riesige Ulmen, im Frühling ein Meer von Schneeglöckchen und großflächig wachsender Bärlauch, im Sommer Türkenbundlilien und viele weiter Raritäten. Einige gestalterische Elemente des Landschaftsgartens wie eine künstlich angelegte Felsenformation mit Höhle und im Stein eingehauener Sitzbank sowie ein Wasserfall sind derzeit noch nicht allgemein zugänglich. 

Der früher Küchengarten wurde in diesem Sommer nach alten Plänen in kleinerem Format wieder angelegt, wobei eine Bepflanzung erst im kommenden Jahr erfolgen wird. Die Gestaltung wurde von der Firma Straub aus Frauenau übernommen, die auch eine verfallene Trockenmauer zu einem absoluten Augenschmaus neu errichtet hat. Bereits im Vorjahr wurde das ungepflegte Areal zur Dorfstraße hin vom Wildwuchs befreit und neu bepflanzt. Ein provisorischer Zaun wurde durch einem schmiedeeisernen nach Vorbild des alten Tores zur Glashütte ersetzt. Beide Maßnahmen wurden aus dem Regionalbudget der ILE Nationalparkgemeinden gefördert und tragen dazu bei, den Schlossgarten nach und nach in alter Pracht wieder erstehen zu lassen.

Das Warenangebot an den weit über das Areal verstreuten Marktständen ist wie gewohnt von regionalen Anbietern verantwortungsvoll und handwerklich hergestellt: Nahrungsmittel wie frisches Holzofenbrot, Käse, Wurst, Marmeladen, Wein, Kaffee, Tee und Gewürze, Kunsthandwerk wie Silberschmuck, geschmackvolle Dekoartikel und außergewöhnliche Drechselarbeiten sowie Filzhüte, Räucherwaren, Schaffelle, Seifen und Stricksachen.

Auch zu Essen und Trinken wird es geben: Kaffee, selbstgebackene Kuchen, frisch zubereitetes Schmalzgebäck, herbstliche Schmankerl aus der Schlossküche wie Kürbissuppe, Bauernbrot mit Kürbisaufstrich, Zwetschgenknödel und „Hosenknöpfe“ aus Kartoffelteig, süß mit Apfelmus oder pikant. Und natürlich werden auch Marktklassiker wie Würstel vom Grill, frisch aufgeschnittener Käse und Brezen nicht fehlen.

Der besonderen Situation der COVID-19-Pandemie muss leider Rechnung getragen werden. Die Wegführung wird im Einbahnstraßen-Modus erfolgen, Eingang und Ausgang werden getrennt sein, der Abstand zwischen den Marktständen wird größer sein als gewohnt, wer das gastronomische Angebot vor Ort wahrnehmen möchte, muss seine Kontaktdaten hinterlassen und im Eingangsbereich und auf den Toiletten sollten Masken getragen werden. Nach den extrem guten Erfahrungen mit den Teilnehmern der Freiluftkonzerte ist der Förderkreis der Überzeugung, dass sich auch die Besucher des Herbstmarktes sehr verantwortungsvoll verhalten, auf Mindestabstand und Hygieneregeln achten werden.

Der Markt findet am Sonntag, den 3. Oktober von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. 

Der Herbstmarkt zum Erntedank findet statt.

Unser Herbstmarkt wird heuer wieder stattfinden. Der Markt an sich mit seinen Verkaufsständen wird ablaufen wie Sie es in den vorangegangenen Jahren gewohnt waren.

Wie wir die Bewirtung mit unseren herbstlichen Schmankerln gestalten werden und ob sie überhaupt möglich ist, wird von den dann geltenden Corona-Regeln abhängen.

ImSitzn beschließen unseren kurzen Konzertsommer 2021

Am Freitag, den 3. September findet bei uns das letzte Konzert für dieses Jahr statt – ausser es würden im Zuge von 2G oder auch 3G die Abstandsregelung fallen, dann könnten wir noch ein paar Veranstaltungen im Saal organisieren. 
Es wird ein Konzert auf der Terrasse sein mit einer Band von Michael Reiss, die in Buchenau noch nicht zu hören war: ImSitzn. Akustisch, Schwerpunkt auf Gesang und ausschließlich deutsche Texte. Das klingt sehr spannend und ich freue mich ungemein darauf. Vor allem auch deshalb, weil uns dieser Gitarrist schon in vielen verschiedenen Besetzungen überrascht hat und es immer ein musikalischer Genuss von hoher Qualität war.


Begin ist 19:00 Uhr, der Ablauf wird sein, wie mittlerweile schon gewohnt: personalisierte Sitzplätze, also ist eine Platzreservierung notwendig. Alles weitere erfahren Sie im Falle einer Anmeldung. Diese erfolgt wie immer am einfachsten durch eine E-Mail an fkschlossbuchenau@gmail.com.


Unten hänge ich einen kurzen Text an, den Michael Reiss uns zu der Band geschickt hat:


Unsere Hocker dürfen wieder auf die Bühne!Und glaubt mal nicht, dass wir die Sitzpolster einstauben haben lassen – Nein – wir haben die freie Zeit genutzt und etwas ganz Besonderes für euch im Gepäck!
LiedGut„typisch deutsch und doch ganz anders“
Unser erstes deutschsprachiges Bühnenprogramm.
Wir interpretieren Songs von aktuellen Künstlern, sowie absoluten Legenden der deutschen Musikbranche, im gewohnten ImSitzn-Akustikstyle.
Wenn da mal nicht im Publikum ein leichtes Beinwippen zu Schlagern auch bei den jungen Hüpfern zu erkennen ist und beim älteren Semester der Funke des Hip/Hop überspringt…

Konzert mit dem Trio Lavendel „Salut d‘amour“

Am kommenden Sonntag, den 22. August,  findet um 17:00 Uhr das nächste und zugleich wahrscheinlich vorletzte Konzert in diesem Jahr statt. Der Termin am späten Sonntagnachmittag steht in der Tradition der sonntäglichen Hauskonzerte mit klassischer Musik, die Manfred Schwarz mit seinem Quartett begründet hat. Zu Gast ist das Trio Lavendel.
Romy Börner hat uns zum Konzert folgendne Text geschickt:  „Salut d‘amour“, so der Titel dieses Konzertes. Nicht nur von der Liebe wollen die drei Musiker grüßen sondern auch die Blumen und andere Naturfreuden besingen: Salut d’amour, Lavendel, Lippen schweigen, der grasgrüne Wald und Sally Gardens. Bekanntes und unbekanntes Liedgut soll die Herzen erfreuen, im traditionellen Volkslied blühen die Melodien auf wie im Kunstlied, darüber hinaus beliebte Operettenmelodien und Evergreens.
Romy Börner, Gesang, Veronika Miller-Wabra, Harfe, Oliver Hien, Geige.

Corona hat uns immer noch im Griff. Deshalb bitten wir Sie, vorab einen Platz zu reservieren, da es keine Abendkasse geben wird. Am besten schreiben Sie bei Interesse einfach eine E-Mail an fkschlossbuchenau@gmail.com.

Der Eintritt beträgt 15 €.

Zurück in die Zukunft: Das Hill Valley Orchestra spielt im Schlosspark

Nach 15-monatiger, Pandemie-bedingter Zwangspause startet das Hill Valley Orchester zurück in die Zukunft. Die 8-köpfige Band bietet eine außergewöhnliche Mischung aus Jazz-Rock, Rhythm ‘n’ Blues, Funk und Soul. Sonnige West Coast Sounds á la Lee Ritenour stehen hier genauso auf dem Programm wie schräger Steely Dan Pop, Tom Riepls eingängige Instrumentalstücke, sowie stilvoll interpretierte Klassiker von Huey Lewis & The News und T-Bone Walker. Nicht nur aufgrund ihrer Schlagzeug-Fraktion, die bereits bei der Konzert-Premiere 2019 im Schlosspark Buchenau mit furiosem Trommelgewitter (Mike Isler) und exotischen Percussion Sounds (Klaus Hernitschek) für Aufsehen sorgte, verspricht das Hill Valley Orchestra spannende Unterhaltung für alle Musikliebhaber. Das unverwechselbare, tief im Blues verwurzelte Spiel von Gitarrenprofi Tom Riepl, ein dynamisches Bläserduo mit Rita Dorner (Trompete) und Helmut Wittmann (Posaune), Max Fischls jazzige Rhythmus-Gitarre, perlende Piano- und Orgel-Passagen von Andi Köck, Frank Henzlers melodisches Bass-Spiel, sowie der zweistimmige Gesang (Henzler & Köck) tun ihr übriges. Als „Special Guest“ wird an diesem Abend die Sängerin Salina Albert auftreten und zusammen mit Tom Riepl drei Songs aus dem 2020 erschienenen Album „Almost Empty We Unplugged“ zum Besten geben. Die Zeitreise durch einige der stilprägendsten Epochen amerikanischer Musikgeschichte findet am Freitag, 30. Juli 2021 statt. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 18:30 Uhr. Bei schlechter Witterung wird die Veranstaltung auf Samstag, 7. August verschoben.